Beratung:  0800 / 22 300 80  tel tresor kostenfrei

Kontakt Button

  

Der richtige Platz für Ihren Tresor

  

TW B 6

 

Der Fall der Fälle 

In der Regel ist ein Stahlschrank so schwer, dass er schon bei der Lieferung richtig platziert werden muss. Ein späteres Verrücken ist ohne professionelle Hilfe oft nicht mehr möglich. Auch sollte bedacht werden, ob man täglich an den Stahlschrank muss oder doch nur hin und wieder. Auch spielt das Gewicht des Safes eine Rolle. Wiegt er weniger als eine Tonne, kann er problemlos mit der mitgelieferten Befestigung angebracht werden. Sollte der Tresor schwerer sein, muss man sich Gedanken über die Statik machen. Wände und Boden müssen viel Gewicht tragen und sollten das auch können. Und nicht vergessen: Der Tresor muss auch zu dem Wunschort gebracht werden. Enge Treppen können da für einen großen Stahlschrank schon vorzeitig zu Problemen führen und gegebenenfalls das Aus für den angedachten Platz bedeuten.

 

Der versteckte Tresor

Ein gut versteckter Tresor ist natürlich für Einbrecher schwerer zu finden. Was gut ist. Nur, wenn er zu gut versteckt ist bzw. man z.B. extra in den Keller muss, um etwas darin zu verstauen, ist die Gefahr groß, dass man den Gegenstand oder die Dokumente doch nicht einschließt. Oder man sagt sich „Mache ich später.“ Er sollte also alltagstauglich und gut erreichbar sein.

Es ist eine probate Lösung, den Tresor in ein Möbelstück einzubauen, z.B. in einen Schrank. So ist der Tresor nicht direkt sichtbar, aber immer leicht zu erreichen, wenn man dran muss. Möchten Sie den Tresor also in ein Möbelstück verbauen, achten Sie unbedingt darauf, dass der Safe fest mit dem Möbel verbunden ist. Vorher ausmessen, sodass auch alles passt, sollte selbstverständlich sein. Auch muss das Möbelstück mit der Wand oder dem Boden fest verankert sein. Sonst ist nachher der Tresor weg – und mit ihm ein Teil des Möbels! Als Tresor-Tarnung eignet sich ein Möbelstück ideal. Wenn es von der Größe passt, ist auch ein alter Computer-Tower möglich.

Den Tresor in der Wand verbauen ist eine weitere Möglichkeit. Hierzu muss unser fachkundiges Personal Ihre Örtlichkeit in Augenschein nehmen und feststellen, ob der von Ihnen angedachte Platz auch geeignet ist. Schließlich müssen wir einen nicht unerheblichen Teil aus ihrer Wand schneiden. Aber bedenken Sie: Der Safe hinter dem Bild an der Wand ist Dieben und Einbrechern natürlich bekannt.

 

Der Tresor im Keller

Der Keller ist, wie oben erwähnt, zwar ein guter Platz für einen Tresor, jedoch sollte bedacht werden, dass man eben auch jedes Mal in den Keller hinab muss, um an den Tresor zu gelangen. Insofern ist der Keller geeignet, wenn man nicht täglich oder wöchentlich etwas dort einlagern muss oder herausholen will. Der Keller sollte jedoch trocken sein, da sonst Korrosion und Rost drohen. Auch kann es zu Schimmelbildung zwischen Wand und Rückwand des Tresors kommen. Ist die Wand, an der Ihr Tresor angebracht ist, kälter als die Umgebung, kann es zu Kondenswasser kommen. Auch ist es möglich, dass, wenn der Tresor ein elektronisches Schloss hat, etwaige Luftfeuchtigkeit zu Problemen führt. Verfügt Ihr Keller über geringe Luftfeuchtigkeit, können Sie den Safe auch hinter einem Regal verstecken. Da wird der Safe nicht so leicht vermutet.

 

Fazit

Der Tresor steht am besten da, wo er gut erreichbar und verankerbar, aber nur schwer einzusehen ist.

Haben Sie noch nicht den geeigneten Aufstellungsort für den Tresor gefunden? Dann sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie und finden für Sie den idealen Platz, um Ihren Tresor zu platzieren.

© 2022 TRESOR-WOLF

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.